ORBIMAT 180 SW

Orbitalschweißstromquelle
ORBIMAT 180 SW - Orbitalschweißstromquelle

Diese neue Generation Orbitalschweißstromquellen vereint die bekannten und erfolgreichen Charakteristiken der Vorgänger-Modelle mit neuesten technischen Innovationen.

Diese intelligente Stromquelle verbindet den orbitalen Schweißprozess mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik und sorgt für beste Schweißergebnisse, hohe Wirtschaftlichkeit und nachhaltiges Qualitätsmanagement.

Zentralisierter Zugriff auf Projekte und Parameter:
Über die integrierte LAN-Schnittstelle können die ORBIMAT SW Stromquellen ins Netzwerk eingebunden werden: Alle Schweißdaten und -programme jeder einzelnen Schweißung sind lückenlos abruf- und dokumentierbar, können analysiert und für künftige Schweißungen übernommen oder optimiert werden. Produktionsabläufe lassen sich so besser planen, sind außerdem sicherer sowie kosten- und zeitsparender.

Intuitive Bedienung und vielsprachige Menüoberfläche:
Bedient werden die ORBIMAT SW Stromquellen über das große 12,4“-Farb-Touch-Display oder alternativ mit dem multifunktionalen Drehsteller, wie er aus Premium-Automobilen und aus der ORBIMAT CA-Baureihe bekannt ist. Die grafikunterstützte, mehrsprachige Menüoberfläche ermöglicht eine einfache und intuitive Bedienung und Parametrierung der Schweißstromquelle.
Über Softkeys sind wichtige Befehle direkt aufrufbar.

Mehr Qualität und Sicherheit:
Mehr Qualität erreichen die ORBIMAT SW Stromquellen aufgrund der digitalen und präzisen Schweißgasregelung, der "PERMANENT-GAS"-Funktion. Diese ermöglicht Schweißungen mit höchster Reinheit bei geringem Gasbedarf, was die Kosten pro Schweißung senkt. Die im Schweißprogramm gespeicherten Gasmengenwerte führen so zu reproduzierbar guten Schweißergebnissen. Mit der automatischen Rotor-Stopp-Funktion ergibt sich eine höhere Sicherheit.

Kürzere Schweißzyklen und mehr Produktivität:
Um die Gasvor- und -nachströmzeiten zu minimieren, hat ORBITALUM die einzigartige Flow-Force-Funktion integriert, die den Schweißprozess bei Verwendung von geschlossenen Schweißköpfen entscheidend verkürzt. Durch die digitale Gassteuerung wird Schutzgas mit sehr hohem Volumenstrom direkt vom Druckminderer in den Schweißkopf geleitet – der unerwünschte Restsauerstoff wird dabei stoßartig ausgespült.
Die dadurch reduzierten Vor- und Nachströmzeiten ergeben deutlich kürzere Prozesszeiten und somit eine höhere Produktivität und eine erhöhte Einschaltdauer. Der hohe Volumenstrom in der Nachströmzeit und die optional einstellbare Kühlkreislaufverzögerung reduzieren die Schweißkopftemperatur – ideal bei hoher Einschaltdauer.
So ergibt sich unter anderem eine längere Standzeit der Schweißelektrode. Durch die optional einstellbare Permanent-Gas-Funktion
wird das Eindringen von Sauerstoff in den Schweißkopf auch während den Nebenzeiten verhindert. Dadurch erreicht das ORBIMAT-System nahezu anlauffreie Nähte bei gleichzeitig niedrigen Prozesszeiten.

 

"In den letzten Jahren haben wir unsere orbitale Produktionsstätte in eine intelligente Fabrik umgewandelt. Orbitalum Tools GmbH stellte ihre digitale Schweißstromquelle ORBIMAT 180SW zur Verfügung. Die intuitive und einfache Bedienung der Maschine sowie die optimalen Schweißergebnisse haben uns diesen Wandel leicht gemacht." Jones Engineering

Anwendungsbereich
ORBIMAT 180 SW
Rohr-AD
[mm] 3,00 - 275,00 [inch] 0.118 - 10.827